Poller-Rot-Weiß – Sehbehindertentag 2021

Das Motto des diesjährigen Sehbehindertentages rund um den 6. Juni 2021, in dem Zeitraum vom 1. bis zum 11. Juni, hieß in diesem Jahr „Poller-Rot-Weiß“.

Ziel der bundesweiten Aktion war es auf die Gefahr der grauen Poller im Verkehrsraum – Gehweg – hinzuweisen und zu verdeutlichen, dass eine Markierung dieser dringend notwendig ist.

Über den Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, mit der Unterstützung des Sponsors Schachenmayr, konnte jeder Landesverein bis zu 3 kg weiße und 3 kg rote Wolle bestellen. Insgesamt ergab das für jeden 120 Knäuel à 50 Gramm.
Nach Eingang der Wolle in der Koordinierungsstelle, wurde diese an Freiwillige versendet. Für diese hieß es dann „Ran an die Nadeln!“. Es wurde gestrickt und gehäkelt, so dass wir sachsenweit insgesamt 146 grauen Pollern eine rotweißgestreifte Mütze überzogen und in unseren Sozialen Medien – Facebook und Twitter – in 29 Posts zu unseren Aktionen berichtet haben.

Sachsenweit wurde die Aktion in den Städten Annaberg-Buchholz, Döbeln, Dresden, Freiberg, Leipzig, Meißen, Roßwein, Waldheim und Zittau umgesetzt.

In der Sächsischen Zeitung – Regionalteil Döbeln, Meißen, Freien Presse – Mittelsachsen, Leipziger Volkszeitung – Rosswein, Waldheim, Hartha und die in den Nachrichten des MDR Sachsen – Das Sachsenradio wurde über unsere Aktionen rund um den Sehbehindertentag informiert. Außerdem gab es bei der „Sendung mit der Maus“ ein Kurzbeitrag über die bundesweite Aktion.

Während unserer Aktionstage sind wir ins Gespräch mit der Polizei, Passanten, Radfahrern und Touristen gekommen. Alle fanden die Aktion sehr sinnvoll und waren der Meinung, dass es mehr Kontraste für die Sicherheit auf Gehwegen geben muss.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die das Projekt „Poller-Rot-Weiß“ unterstützt haben. Auch unser Förderverein Blinder und Sehbehinderter Aue-Schwarzenberg e.V. hat an dieser Aktion teilgenommen und Pollern eine rotweißgestreifte Mütze übergezogen.

Fotogalerie

Döbeln – Sparkasse, Niedermarkt, Waldheim – Marktplatz, Roßwein – Marktplatz

Das schwarzweiße Bild zeigt den Marktplatz in Waldheim. Im Hintergrund steht das Rathaus vor dem ein Passant langläuft und auf dem Platz stehen 13 graue Poller. Die ersten vier Richtung Rathaus haben eine rotweißgestreifte Mütze.
Foto: Susanne Hasenwinkel
Das schwarzweiße Bild zeigt den gepflasterten Marktplatz in Roßwein. Im Hintergrund steht das Rathaus und auf dem Platz davor findet buntes Markttreiben statt. Im Vordergrund stehen hintereinander zwei graue Poller mit einer rotweißgestreiften Mütze. Dahinter parken zwei Autos.
Foto: Susanne Hasenwinkel
Das schwarzweiße Bild zeigt den gepflasterten Weg mit drei grauen hintereinander aufgereihten Pollern vor der Sparkasse in Döbeln. Die beiden hinteren Poller haben eine rotweißgestreifte Mütze. Am linken Bildrand ist das Sparkassengebäude. Neben dem Fußweg folgt die Straße und am linken Bild stehen Bäume beziehungsweise parkende Autos.
Foto: Susanne Hasenwinkel
Auf dem schwarzweißen Bild ist der gepflasterte Niedermarkt von Döbeln. Im Vordergrund steht ein grauer Poller mit einer rotweißgestreiften Mütze. Auf dem Platz parken Autos unter Bäumen, es gibt Parkbänke und ein Fahrrad ist abgestellt. Im Hintergrund befinden sich Wohnhäuser.
Foto: Susanne Hasenwinkel

Dresden – Salzgasse/Tzschirnerplatz, Tzschirnerplatz/Brühlscher GartenAn der Frauenkirche, Brühlsche Terrasse, Brühlscher Garten, Fürstenzug – Augustusstraße, Hauptbahnhof – Nebeneingang, Jüdenhof/Neumarkt, Kreuzkirche – Kreuzstraße/ An der Kreuzkirche, Neumarkt, Pfarrgasse, Sophienstraße – Zwinger/Altstädtische Hauptwache, Sophienstraße – Oper/Altstädtische Hauptwache, Theaterplatz/Semperoper, Eingang Zwinger/Theaterplatz, Haltestelle Georg-Arnold-Bad/Lennéstraße, Haupteingang Großer Garten/Lennéstraße

An der Frauenkirche: Im Hintergrund ist die Kunstakademie, davor ist ein Platz mit Kopfsteinpflaster und abgestellte Fahrräder. Am unteren Bildrand befindet sich ein Gehweg aus großen Platten und einem Poller. Das Bild ist schwarzweiß und der Poller hat eine rotweiße Mütze.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Brühlscher Terrasse: Am linken Bildrand ist die Kunstakademie Dresden, am Horizont ist die Hofkirche, Semper Oper, Sächsischer Landtag und das Kongresszentrum abgebildet. Auf der Brühlschen Terrasse sind große Gehwegplatten verlegt. Darauf stehen Bänke, alte Laternen, ein Pflanzkübel, Fahrräder und ein Mühleimer. Im Vordergrund sind vier graue Poller mit einer rotweißen Mütze. Ansonsten ist das Bild schwarzweiß.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Brühlscher Garten Richtung Brühlsche Terrasse: Auf der linken Seite ist das Albertinum und die Dresdner Kunstakademie. Auf dem gepflasterten Weg steht ein grauer Poller mit einer rotweißen Mütze. Ansonsten ist das Bild schwarzweiß.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Augustusstraße: Links auf dem Bild ist der Fürstenzug und dem folgt der Hausmannsturm. Auf der rechten Bildseite ist das Oberlandesgericht Dresden. Am Ende der gepflasterten Straße ist die Hofkirche. Das Bild ist schwarzweiß und nur die vier grauen Poller auf der dem unteren Bildrand haben eine rotweiße Mütze.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt den Haupteingang zum Großen Garten von der Lennéstraße aus. Am unteren Bildrand ist Straße, dieser folgt ein gepflasterter Fußweg mit sieben grauen Pollern, welche eine rotweiße Mütze tragen. Links und rechts von den Pollern stehen große Sandsteinsäulen. Auf dem Weg aus dem großen Garten kommen Radfahrer gefahren. Auf der linken und rechten Seite zieren Sträucher und Bäume den Weg. Am Ende des Weges steht das Palais Großer Garten.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Salzgasse, Tzschirnerplatz Dresden: Im Hintergrund befindet sich die Polizeidirektion Dresden, am rechten Bildrand ist ein Stück Staatliche Kunstsammlungen Dresden - Albertinum, dem schließt sich ein Fußweg mit großen Gehwegplatten an und auf diesem sind nach hinten aufgereiht elf Poller. Daneben ist bis zum linken Bildrand gepflasterte Straße. Das Bild ist schwarzweiß und nur die Poller haben rotweiße Mützen auf.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt die Pfarrgasse in Richtung Altmarkt. Im Hintergrund sind der Kulturpalast und die Kreuzkirche. Links sind rechts sind Geschäftshäuser und ein Straßenkaffee auf der rechten Seite. Im Vordergrund stehen drei graue Poller mit rotweißer Mütze und unmittelbar dahinter befindet sich ein Grasstreifen.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt den Neumarkt mit Blick auf die Frauenkirche, neben dieser befinden sich auf der rechten und linken Seite Geschäftshäuser. In dem mittleren Bildbereich ist ein Straßenkaffee, welches durch große Blumenkübel umrandet ist. Am unteren Bildrand stehen auf dem gepflasterten Platz zwei Poller mit einer rotweißen Mütze.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt die Haltestelle Georg-Arnold-Bad Dresden auf der Lennéstraße Richtung Gläserne Manufaktur. Am rechten Bildrand verläuft die Straße, danach folgt der Streifen mit 14 grauen Pollern, welche eine rotweiße Mütze tragen. Personen, welche die Straßenbahn nutzen wollen müssen zunächst die Straße überqueren und anschließend den Streifen mit den Pollern. Im weiteren Bildaufbau folgen die Gleise in beide Richtungen, denen sich wieder Straße, Fußweg und eine Baumreihe anschließt.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt die Kreuzkirche an der Ecke Kreuzstraße und An der Kreuzkirche mit dem Blick Richtung Altmarkt. Vor der Kreuzkirche am linken Bildrand sind Fahrräder abgestellt. Auf der rechten Seite befinden sich Geschäftshäuser und ein Straßenkaffee. Der gepflasterte Weg zum Altmarkt hat sieben graue Poller nebeneinander aufgereiht, welche eine rotweiße Mütze tragen.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt den Blick vom Jüdenhof zum Neumarkt. Links im Bild ist das Verkehrsmuseum Dresden, im Hintergrund befindet sich die Frauenkirche und die verschiedenen Geschäftshäuser rund um den gepflasterten Neumarkt, auf welchem Passanten, Außengastronomie, die Martin-Luther-Statue und eine Laterne befinden. Vor dem Verkehrsmuseum sind Fahrräder und ein Mofa abgestellt. Im Vordergrund gibt es drei graue Poller mit rotweißen Mützen.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Auf dem schwarzweißen Bild ist der Hauptbahnhof Dresden Nebeneingang an der B170 abgebildet. Vor dem Eingang stehen sechs graue Poller mit einer rotweißen Mütze.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt die Sophienstraße. Auf der rechten Bildseite sind im Hintergrund der Zwinger und Altstädtische Hauptwache. Es stehen zehn graue Poller mit rotweißen Mützen und zwei alte Laternen auf dem gepflasterten Fußweg der linken Bildseite.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt die Sophienstraße mit Blick auf die Altstädtische Hauptwache und im Hintergrund die Semperoper. Auf dem Platz vor der Hauptwache laufen Passanten. Vom linken zum rechten Bildrand stehen 16 schräg aufgereihte graue Poller und 13 davon haben rotweiße Mützen. Foto: Katrin Freytag-Liebing
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt den Theaterplatz der Semperoper im Hintergrund. Unmittelbar vor der Oper steht das König-Johann-Denkmal. Auf dem gepflasterten Weg am unteren Bildrand stehen vier graue Poller mit rotweißen Mützen. Zwischen dem Fußweg und dem Theaterplatz befindet sich die Straße, auf welcher ein roter Ferrari fährt.
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt den Tzschirnerplatz in Richtung Brühlscher Garten. Im Hintergrund befindet sich das Gebäude der Evangelisch-Reformierten Gemeinde zu Dresden. Auf dem Gehweg sind vom unteren rechten Bildrand neun graue Poller mit rotweißen Mützen leicht schräg zum linken Bildrand aufgereiht. Zwischen dem vierten und fünften steht eine alte Laterne. Foto: Katrin Freytag-Liebing
Foto: Katrin Freytag-Liebing
Das schwarzweiße Bild zeigt den Eingang zum Zwinger vom Theaterplatz aus. Unmittelbar vor dem Zwinger steht ein kleiner Multicar und Gärtnerpersonal. Aus dem großen Torbogen kommen Besucher des Zwingers herausgelaufen. Der Weg zum Zwinger ist gepflastert und am unteren Bildrand stehen auf diesem sechs Poller mit rotweißen Mützen. Foto: Katrin Freytag-Liebing
Foto: Katrin Freytag-Liebing

Freiberg – Petersstraße, Obermarkt/Erbische Straße

Das schwarzweiße Bild zeigt den Obermarkt/Erbische Straße in Freiberg. Im Hintergrund ist das Rathaus, davor ist ein gepflasterter Platz auf dem Passanten laufen und fünf Poller stehen. Drei davon tragen eine rotweiße Mütze.
Foto: Wolfgang Neuber
Das schwarzweiße Bild zeigt die Petersstraße in Freiberg. Im Vordergrund ist eine Straße, dieser folgt ein Fußweg, auf der fünf graue Poller stehen und vier davon haben eine rotweiße Mütze. Im Hintergrund ist ein Geschäftshaus und auf der rechten Seite sind vor dem Gebäude ein Baum, Mülltonen und weitere Poller.
Foto: Wolfgang Neuber

Leipzig – Hauptbahnhof Mitteleingang, Völkerschlachtdenkmal, Richard-Wagner-Straße/Nikolaistraße, Neumarkt/Grimmaische Straße

Mitteleingang Hauptbahnhof Leipzig in Nahaufnahme. Auf dem Fußweg im Vordergrund stehen drei Poller. Das Bild ist schwarzweiß und der mittlere Poller trägt eine rotweiße Mütze.
Foto: Jens Fritzsch
Im Hintergrund steht das Völkerschlachtdenkmal Leipzig, links und rechts sind Grashügel mit Bäumen, vor dem Denkmal ist ein Schotterplatz und am unteren Bildrand ist ein Fußweg mit drei Pollern. Das Bild ist schwarzweiß und nur der mittelste Poller hat eine rotweiße Mütze.
Foto: Jens Fritzsch
Neumarkt/Grimmaische Straße in Leipzig vor der Galeria Kaufhof. Vor dem Eingang ist die Fußgängerzone mit Passanten und vier Pollen. Das Bild ist schwarzweiß und der erste Poller trägt eine rotweiße Mütze.
Foto: Jens Fritzsch
Das Bild zeigt die Richard-Wagner-Straße/ Nikolaistraße Leipzig. Im Hintergrund ist der Hauptbahnhof, an diesem fahren eine Straßenbahn und Autos vorbei. Im Vordergrund ist ein breiter Fußweg mit zwei Pollern und Passanten. Das Bild ist schwarzweiß und nur der rechte Poller hat eine rotweiße Mütze.
Foto: Jens Fritzsch

Meißen

Das Bild zeigt den Roßplatz in der Innenstadt von Meißen. Das Bild ist schwarzweiß und der graue Poller auf dem gepflasterten Marktplatz im Vordergrund hat eine rotweißgestreifte Mütze. Dahinter stehen zwei Frauen und ein Mann mit Blindenführhund. Außerdem befinden sich auf dem Marktplatz ein Wegweiser und ein großer Baum. Im Hintergrund sind Häuser und es parken Autos.
Foto: KO Meißen

Zittau

Das schwarzweiße Bild zeigt eine Straße in Zittau. Im Vordergrund auf dem Gehweg steht ein grauer Poller mit einer rotweißgestreiften Mütze. Im Hintergrund parkt ein Auto, auf dem anschließenden Gehweg stehen Mülltonen und am oberen Bildrand sind Geschäftshäuser.
Foto: Anett Halang