Einladung zur Mitgliederversammlung 2023

Am Sonnabend, den 11.03.2023, von 10 Uhr bis 14 Uhr, findet in der Begegnungsstätte der Stadtverwaltung, Alleegässchen 1, 01558 Großenhain, die Mitgliederversammlung, der Kreisorganisation Großenhain, des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen e. V., statt. Dazu lädt der Vorstand alle Mitglieder und deren Begleitpersonen ganz herzlich ein.

Es wird der Jahresbeitrag für das Jahr 2023 kassiert. An der Höhe von 8,00 € monatlich für Blindengeldempfänger (96,00 jährlich) und 6,50 € monatlich für die anderen Mitglieder (78,00 jährlich) hat sich auch im Jahre 2023 nichts geändert. Nach der Beitragsordnung, welche im November 2019 beschlossen wurde, ist der Jahresbeitrag bis zum 31.05. eines jeden Jahres zu zahlen. Sollte jemand inzwischen Blindengeld beziehen, bitten wir ihn so ehrlich zu sein, uns das zu sagen, damit die richtige Beitragshöhe bestimmt werden kann.

Der Beitrag kann aber auch vorzugsweise überwiesen werden. Hierbei muss der Jahresbeitrag von 96,00 € für Blindengeldempfänger bzw. 78,00 € für alle anderen ebenfalls bis zum 31.05. des laufenden Jahres gezahlt werden. Die Bankdaten erfahrt ihr beim Vorstand.

Mit der pünktlichen Zahlung des Jahresbeitrages erleichtert ihr dem Vorstand die Arbeit sehr. Dafür schon jetzt herzlichen Dank.

Für einen kleinen Imbiss zu Beginn der Veranstaltung und das Mittagessen ist ein Unkostenbeitrag in Höhe von 5,00 € pro Teilnehmer zu zahlen.

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, bis spätestens 04.03.2023, bei Ronny unter 03522-62594 oder Frank unter 035248-82262. Bitte auch auf den Anrufbeantworter sprechen. Es ist für die Essenbestellung ganz wichtig, wer sich nicht anmeldet, kann kein Essen bekommen.

Wünschen wir der Veranstaltung einen guten Verlauf. Über eine rege Diskussion und neue Ideen würde sich der Vorstand sehr freuen.

 

Tagesordnung der Mitgliederversammlung 2023

 

  1. Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden
  2. Feststellung der Einladungsfrist
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  4. Bestätigung der Tagesordnung
  5. Bericht der Finanzprüfer über das Jahr 2022
  6. Tätigkeitsbericht des Vorstandes über das Jahr2022
  7. Diskussion und Aussprache zu den Berichten
  8. Abstimmung über die Berichte
  1. Finanzprüferbericht
  2. Tätigkeitsbericht
  1. Entlastung
  1. des Vorsitzenden (Herrn Herrmann)
  2. des Stellvertreters (Herrn Bartsch)
  3. der Sprecherin der Finanzprüferinnen (Frau Richter)
  4. des Finanzprüfers (Herrn Knoblich)
  1. Anträge
  2. Abstimmung über Anträge
  3. Schlusswort des Kreisvorsitzenden

 

Zu TOP 10.: Anträge der Mitglieder bzw. des Vorstandes können auch während der Versammlung noch eingereicht werden.

Der gute Alte kam durch den Schnee

Die Weihnachtsfeier des Blinden-und-Sehbehindertenverbandes Großenhain fand in diesem Jahr am 03.12., in der Begegnungsstätte, in Großenhain, statt. Die Temperaturen und der gefallene Schneetrugen dazu bei, dass weihnachtliche Stimmung aufkam. Für die gemütliche Atmosphäre sorgte in diesem Jahr wieder der Männergesangverein aus Lampertswalde. Der allseits bekannte Weihnachtsmann hat alle Mitglieder reichlich beschert. Dafür musste jeder ein Gedicht oder ein Lied vortragen.

Bei einem guten Mittagessen wurde anschließend über die gemeinsamen Erlebnisse in diesem Jahr und die Vorhaben und Aufgaben des Jahres 2023 diskutiert.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Gestalter des weihnachtlichen Programms, den Weihnachtsmann, dem Team der Begegnungsstätte, unseren Sponsoren und Förderern sowie den Organisatoren der Veranstaltung und nicht zuletzt unseren ehrenamtlichen Helfern. Allen wünscht der Vorstand ein friedlich besinnliches Weihnachtsfest und viel Gesundheit im neuen Jahr.

Blinde und Sehbehinderte können sich sehr gern mit ihren Fragen und Problemen an Frank Herrmann unter 035248-82262 oder bsvs.großenhain@gmail.com wenden.

Mit 97 Jahren und Sehbehindert zum Bowling

Am 28.10.2022 trafen sich die Mitglieder des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen e. V., Kreisorganisation Großenhain, bzw. die benötigten Begleitpersonen zu einem Bowlingnachmittag im Schützenhaus. Die Teilnehmer waren im Alter von 12 bis 97 Jahren. Wir konnten auch eine neue Interessentin mit ihrem Schwiegersohn begrüßen.

Obwohl nur wenige die Pins sehen oder erahnen konnten, gab es so manchen Volltreffer. Sieger wurde der 86-jährige Manfred, der seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigte. Wichtig war aber für alle, dass Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein und die Gespräche während des Wettbewerbs. Eingeladen wurde zum nächsten Kaffeenachmittag im die Begegnungsstätte, am 09.11.2022, bei dem es ein Gedächtnistraining gibt.

Ein Dank geht an das Team der Gaststätte und die Organisatoren im Verein sowie Ramona, die wieder als Taxi fungierte.

Blinde und Sehbehinderte können sich sehr gern mit Ihren Fragen und Problemen an Frank Herrmann unter 0176-30454301 oder bsvs.grossenhain@gmail.com wenden.

Der Spreewald ist immer eine Reise wert

Unter diesem Motto fuhren 20 Mitglieder bzw. deren Begleitpersonen des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Großenhain am 17.09.2022 nach Lübbenau. Obwohl regnerisches Wetter angekündigt war, hatten wir Glück, denn es blieb überwiegend trocken.

Unser erstes Ziel war die Gurkeneinlegerei „Rabe“. Bei einer eineinhalbstündigen Führung erklärte uns Olga, so wollte sie genannt werden, den Weg der Gurken vom Anbau bis zum Verkauf. Die Führung endete mit einer Verkostung. Und natürlich wurden die verschiedenen Gurkensorten von den Reisenden reichlich eingekauft.

Nach dem Mittagessen in der Gaststätte Nussbaum bestiegen wir einen Spreewaldkahn zu einer dreistündigen Fahrt mit einer Pause auf der Museumsinsel Lehde. Der Kahnfahrer unterhielt uns während der Fahrt mit Anekdoten und erläuterte uns sehr ausführlich die Geschichte der Gebäude, die links und rechts der Spreearme entlang standen. So verging die Zeit wie im Fluge.

Ein Besonderer Dank geht an dieser Stelle an den Busfahrer Torsten, der sehr gut mit Blinden und Sehbehinderten umgehen konnte und die Stewardess Ramona für ihre Hilfestellung und Unterstützung.

Sollten Blinde oder Sehbehinderte im Altkreis Großenhain Fragen oder Probleme haben oder Kontakt zu Betroffenen suchen, können sie sich sehr gern an Frank Herrmann unter 0176-30454301 oder bsvs.grossenhain@gmail.com wenden.

Vorsorge auch für Menschen mit einer Sehbehinderung besonders wichtig

Zu ihrer traditionellen Herbstveranstaltung trafen sich am 03.09.2022 die Mitglieder des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Großenhain in der Begegnungsstätte der Stadtverwaltung.

Eingeladen war der Notar Bertram Henn. Er referierte darüber, was blinde und sehbehinderte Menschen bei der Erstellung eines Testamentes zu beachten haben. Außerdem informierte er über die sehr wichtigen Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Von Angebot Fragen zu stellen wurde rege Gebrauch gemacht. Als Fazit haben alle für sich persönlich mitgenommen, dass dieses nicht angenehme Thema auch für Menschen mit einer Behinderung wichtig ist und sofern noch nicht geschehen, sofort angegangen werden sollte.

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Herrn Henn für den sehr informativen Vortrag und die Mitarbeiter der Begegnungsstätte für die Bewirtung

Blinde und Sehbehinderte können sich sehr gern mit ihren Fragen und Problemen an Frank Herrmann unter 0176-30454301 oder bsvs.grossenhain@gmail.com wenden.