Barrierefreie Landtagswahl in Sachsen

Auch für die Landtagswahl in Sachsen am 1. September diesen Jahres hat das Landeshilfsmittelzentrum wieder in Zusammenarbeit mit dem BSVS e. V. und den sächsischen Wahlbehörden Informations-CD’s mit den Inhalten der Stimmzettel erstellt und diese bereits mit den Stimmzettelschablonen an blinde und sehbehinderte Menschen versendet. So ist es auch in diesem Jahr möglich, selbstständig und selbstbestimmt seine Wahl zu treffen.

Wahlschablone und Info-CD zur Landtagswahl 2019
Foto © Landeshilfsmittelzentrum (LHZ)

Haben Sie Interesse an der Info-CD und einer Wahlschablone? Dann fordern Sie diese kostenfrei in unserer Koordinierungsstelle des BSVS e. V. an.

Für Briefwahlunterlagen wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Wahlamt.

Zweites Abgeordnetengespräch in Dresden

Der Landtagswahlkampf in Sachsen tritt bald in seine entscheidende Phase ein. Grund für den Landesvorstand, diesmal Kandidaten aller Parteien  für die Wahl zu einem weiteren Abgeordnetengespräch einzuladen, das diesmal am 21. Juni in den Räumen der Stadtorganisation Dresden stattfand. Leider folgten Bündnis 90/Die Grünen unserer Einladung nicht. Zum dritten Gespräch wollen wir spätestens in einem Jahr bitten. Es muss erreicht werden, wie die Kandidaten betonten, dass viel mehr Landtagsmitglieder unsere Probleme kennenlernen. Unsere Kreisvorstände sollen die Abgeordneten ihrer Wahlkreise zukünftig häufiger kontaktieren und mit unserer Arbeit bekannt machen, wurde vorgeschlagen.

Wir legten unsere Anliegen sehr deutlich dar, begründeten sie ausführlich und unterlegten sie mit zahlreichen Beispielen aus dem praktischen Leben.

Wir gewannen den Eindruck, dass Veränderungen bei der Vereinsförderung fraktionsübergreifend im Gespräch sind. Welche Ergebnisse dabei zu erwarten sind und wann sie greifen werden, können wir zurzeit allerdings nicht beurteilen.

Ausführlich und anschaulich legten wir unseren Standpunkt zur Barrierefreiheit dar. Wir brauchen einheitliche, sachsenweite, am besten bundesweite Regelungen unterstrichen wir. Barrierefreiheit darf nicht nur für Rollstuhlfahrer verstanden werden und darf nicht den Kommunen überlassen bleiben! So manchen „Aha-Effekt“ konnten wir bei unseren Gästen erzielen.

Thema der Aussprache war auch die Entwicklung der Pflege in Sachsen. Bessere Gesamtbedingungen zu erreichen ist ein wichtiges Anliegen unserer Arbeit, da viele unserer Mitglieder im höheren Lebensalter stehen.

Bedauernd müssen wir feststellen: Das Thema Erhöhung der Nachteilsausgleiche ist in der gegenwärtigen Regierungskoalition nicht mehrheitsfähig. Wir versichern aber, wir bleiben dran, werden unsere Anliegen immer wieder und bei allen sich uns bietenden Gelegenheiten zur Sprache bringen. Das gilt vor allem für die Dynamisierung der Nachteilsausgleiche.

Die Aussage, dass unsere Anliegen verstanden worden sind, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Leider gab es auf unsere im Vorfeld vorbereiteten und den Fraktionen schriftlich zugeleiteten Fragen keine konkreten Antworten. Dennoch können wir heute feststellen, das maximal mögliche erreicht zu haben. Wir werden noch stärker dafür eintreten, das Thema Selbsthilfe noch mehr im Bewusstsein der Landespolitiker zu verankern.

(Quelle: Hans-Günther Funke, Andreas Schneider, Landesvorstand BSVS)

Das Louis Braille Festival 2019 in Bildern

Banner "Louis Braille Festival 2019 (Schriftzug in blau und rot) und der Festivallöwe.
Foto © Katrin Freytag-Liebing

Wir haben an den drei Tagen des Louis Braille Festivals viel erlebt, wunderbare Menschen getroffen und kennengelernt.

Freitag, 5. Juli 2019

Festivaleröffnung –

Bühne Konzertgarten Zoo Leipzig

Eröffnung des Louis-Braille-Festivals - Auf der Bühne stehen Jörg Junhold (Zoodirektor), Klaus Hahn (Präsident, DBSV), Moderator, Professor Dr. Thomas Kahlisch (Direktor, DZB) und Burkhard Jung (Oberbürdermeister Stadt Leipzig).
Foto © Katrin Freytag-Liebing, BSVS

Samstag, 6. Juli 2019

Markt der Begegnungen

Kongresshalle - EXPO - Markt der Begegnungen - Alle Landesverbände stellen sich vor und auf dem Bild sieht man den Blick in die Masse.
Foto © Katrin Freytag-Liebing
BSVS-Stand beim Markt der Begegnungen. Zu sehen sind Frau Freytag-Liebing, Frau Haufe und Herr Gruner.
Foto © Susann Hasenwinkel
Kongresshalle - EXPO - Markt der Begegnungen - Stand Nikolauspflege - Eine Besucherin hat eine Simulationsbrille auf stellt eine Grillanzünder unter Anleitung her.
Foto © Katrin Freytag-Liebing
Kongresshalle - EXPO - Markt der Begegnungen - Eine Besucherin hat eine Simulationsbrille mit teilweiser Netzhautablösung auf.
Foto © Katrin Freytag-Liebing
Carrera-Rennbahn am Stand des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen e. V.
Foto © Katrin Freytag-Liebing
Ein buntes Rennenauto auf der Carrera-Rennbahn des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen e. V.
Foto © Katrin Freytag-Liebing

Kongresshalle – Großer Saal,  Open Stage mit Olaf Garbow

Großer Saal - Kongresshalle - Auf der Bühne stehen Herr Professor Dr. Thomas Kahlisch singt und spielt Gitarre. Vor ihm sitzt der Moderator Olaf Garbow welcher durch das Programm Open Stage führt.
Foto © Katrin Freytag-Liebing

Bühne Konzertgarten Zoo Leipzig

Bühne Konzertgarten Zoo Leipzig - auf der Bühne spielt die Band DELVA - Irish Folk.
Foto © Katrin Freytag-Liebing

Weißer Saal – Stilgespräch mit Jennifer Sonntag, Beauty-Bloggerin Tina Sohrab und Hannah Reuter

Weißer Saal in der Kongresshalle - Stilgespräch mit Jennifer Sonntag, Beauty-Bloggerin Tina Sohrab und Moderatorin Hannah Reuter.
Foto © Katrin Freytag-Liebing

Wilhelm-Leuschner-Platz – Die Große Samstagabend-Show

Sonntag, 7. Juli 2019

Universitätskirche St. Pauli – Musikalischer Gottesdienst

Paulinerkirche Fronansicht
Foto © Katrin Freytag-Liebing
Paulinerkirche Fronansicht und im Vordergrund steht das Tastmodell der Paulinerkirche auf einem Sockel.
Foto © Katrin Freytag-Liebing
Tastmodell Paulinerkirche auf dem Augustusplatz - Seitenansicht 1
Foto © Katrin Freytag-Liebing
Tastmodell Paulinerkirche auf dem Augustusplatz - Frontansicht
Foto © Katrin Freytag-Liebing

Konzertgarten Zoo Leipzig – Ausklang Louis Braille Festival 

Abschlussveranstaltung Louis Braille Festival auf dem Konzertplatz im Zoo. Zu sehen sind Andreas Bethke (DBSV), Professor Dr. Thomas Kahlisch (DZB), Claudia Schaffer (DBSV), Sandra Kirsche (DZB) und Dr. Diehl (Novartis). Herr Bedthke bedankt sich für die Organisation und Unterstützung des Louis Braille Festivals.
Foto © Katrin Freytag-Liebing

Gleis- und Straßenbaumaßnahmen

Wie die DVB informieren, finden im Zeitraum von Samstag, den 6. Juli 2019 bis Sonntag 1. September 2019 auf der Bautzner Straße umfassende Gleis- und Straßenbauarbeiten statt.

Die Linie 11, die Sie normalerweise zu uns bringt, wird für diesen Zeitraum zur Baulinie 41 und folgt einer veränderten, baubedingten Streckenführung:
Bühlau – Waldschlößchen – Bautzner/Rothenburger Straße – Sachsenallee – Straßburger Platz – Hauptbahnhof – Südvorstadt

Bitte beachten Sie:

Die Haltestellen „Nordstraße“ und „Waldschlößchen“, zwischen denen sich die Koordinierungsstelle des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen e. V. befindet, werden in diesem Zeitraum nicht durch die Linie 11 bedient. Wenn Sie mit dem Zug anreisen, nutzen Sie bitte den Hauptbahnhof als Umsteigemöglichkeit in die Linie 41.

Die Haltestelle Bahnhof Neustadt wird von der Linie 41 nicht bedient.

Bei den Dresdner Verkehrsbetrieben finden Sie alle Infos zu den Baumaßnahmen.

Familientag im „Schloßblick“

Familientage im Seniorenheim „Schloßblick“ fanden in Rochsburg schon öfters statt. Am vergangenen Samstag, dem 23. Juni 2019 war es wieder einmal so weit. Diesmal hatte die Geschäftsführung der Einrichtung Heimbewohner und ihre Angehörigen und auch die Patienten der häuslichen Pflege sowie Vertreter des BSVS und des Fördervereins eingeladen, um gemeinsam gleich zwei Jubiläen zu begehen. Es galt 20 Jahre Seniorenheim „Schlossblick Rochsburg“ und 15 Jahre ambulante Pflege „Pflege zu Hause“. zu feiern. Dazu passte auch das Motto: Gold, Glitzer und glänzende Zeiten.

Das Seniorenheim ist seit seiner Entstehung auf die gemeinsame Pflege und Betreuung von blinden und stark sehbehinderten Menschen und sehenden Pflegebedürftigen spezialisiert. Mit diesem besonderen Versorgungsschwerpunkt war und ist das Heim das erste und einzige im Freistaat Sachsen.

In ihrer Festrede hielt die Geschäftsführerin, Frau Völkel-Egerland Rückschau, wagte einen Blick in die Zukunft und dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre aufopferungsvolle Arbeit. Die Grüße des Landesvorstandes des Blinden- und Sehbehindertenverbandes überbrachte dessen Pressesprecher, Herr Funke.

Am 10. März 1999 zogen die ersten von 60 Bewohnern nach 14-monatiger Bauzeit in das neue Haus ein. Errichtet wurde das Heim mit Mitteln des Freistaates Sachsen, des Landkreises Mittelsachsen sowie aus Eigenmitteln des BSVS. Träger der Einrichtung war damals der Blindenverband. Das Grundstück und das Gebäude sind bis heute Eigentum des Verbandes. Im Jahre 2004 wurde das Angebot durch den ambulanten Pflegedienst Pflege zu Hause erweitert. Zum 1. Januar 2006 wurden das Seniorenheim und der ambulante Pflegedienst in die Trägerschaft der BSVS Pflege- und Betreuungs gGmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des BSVS überführt.

Heute umfasst das Angebot an ambulanten Leistungen nicht nur Grund- und Behandlungspflegen, sondern auch Betreuungs- und Entlastungsangebote, Hauswirtschaftsleistungen, Essen auf Rädern sowie Verhinderungspflege und Beratungshausbesuche. „Viele unserer zukünftigen Aufgaben ergeben sich aus dem demografischen Wandel und den sich stetig ändernden gesetzlichen Bestimmungen und qualitativen Anforderungen.“, betonte Frau Völkel-Egerland.

Warme Dankesworte fand die Geschäftsführerin für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Ohne Ihren Einsatz, Ihr Engagement, Ihre Fachkenntnisse und Ihre Motivation würde es nicht gehen. Ihrer Arbeit verdanken wir den Erfolg unseres Unternehmens. Sie sind die wahren Helden des Alltags.“, führte sie aus.

Die Bewohner und ihre Gäste erlebten einen gemütlichen Nachmittag mit einer Kaffeetafel und mit einem zünftigen Abendessen. Mehreren Mitarbeiterinnen wurde für 20 Jahre treue Dienste gedankt. Humoristische Einlagen, gemeinsam von Mitarbeiterinnen und Bewohnern gestaltet und ein kleines Quiz bereicherten die Feier. Die Kunglunzner rockten über zwei Stunden das Festzelt. Als sie „Glück auf, glück auf“, spielten, bebte das Zelt.

Und was ist noch zu berichten: zu berichten ist, dass die älteste Bewohnerin im November ihren 101. Geburtstag feiert, dass neben den 60 Heimbewohnern zurzeit 80 Patienten ambulant betreut werden, dass momentan täglich 55 Portionen „Essen auf Rädern“ ausgeliefert werden. Und natürlich, dass der Landesvorstand des Verbandes und alle unsere Mitglieder der Geschäftsführung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern persönliches Glück und Erfolg in ihrer schwierigen und aufopferungsvollen Arbeit wünscht.

(Quelle: Hans-Günther Funke, Pressesprecher, BSVS)