Feierliche Präsentation der 3D-Modelle auf der Albrechtsburg Meißen

Panoramabild Albrechtsburg Meißen
Foto © SBG
[Update 24.03.2016] Nun können Sie auch bei uns den Flyer und das Plakat mit weiteren Informationen kostenfrei im PDF-Format herunterladen.

[04.02.2016] Es ist geschafft – erstmalig in ganz Deutschland können kulturinteressierte erblindete und sehbeeinträchtigte Museumsbesucher auf der Albrechtsburg Meißen sechs historische Wandgemälde mittels 3D-Modellen Kunst in ihrer vollen Tiefenwirkung und Dynamik erfahren. Unter dem Motto „Berühren, Erspüren und Begreifen“ wurde am 25.01.2016, nach 15-monatiger gemeinsamer Projektentwicklungsarbeit, das neuartige Angebot der Öffentlichkeit bei einem Pressetermin präsentiert.

Albrechtsburg - Pressetermin
Foto © TZ (BSVS)

Die dreidimensionalen Tastmodelle wurden mittels des Laser Sinter Verfahrens speziell für dieses innovative Projekt hergestellt. Das inklusive Vermittlungsangebot ermöglicht es nun auch Blinden und Sehbehinderten, sich die monumentalen Wandmalereien selbständig und individuell zu erschließen. Unterstütz wird man dabei durch einen Audio Guide, über den man Informationen zu Bild- und Rauminhalten sowie eine entsprechende Wegbeschreibung erhält.

Albrechtsburg - 3D Druck mit Brailleschrift
Foto © TZ (BSVS)

Dieses großartige Modellprojekt entstand in enger Zusammenarbeit auf Grundlage des seit 2014 bestehenden Kooperationsvertrags  zwischen der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH und dem Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e. V.

Gefördert wurde das Projekt durch das Sächsische Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz auf Grundlage der Richtlinie zur Förderung der selbstbestimmten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen vom 9. April 2009. Insgesamt stand eine

Fördersumme von knapp 42.000,- Euro zur Verfügung. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 55.000,- Euro.

Albrechtsburg - 3D Druck erfühlen
Foto © TZ (BSVS)

Der BSVS e. V. möchte sich in diesem Zusammenhang recht herzlich bei Tina Richter (Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH), René Hänsel (3Dting), Sandy Borrmann (Graphicus), Nadine Kulbe (Texterin) und bei Thomas Zander (Landeshilfsmittelzentrum Dresden) für die gute und enge Zusammenarbeit im Rahmen des Projektes bedanken.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen dazu zur Verführung, bitte setzen Sie sich dazu mit Herrn Brendle in Verbindung.
Tel. (0179) 45 89 156, E-Mail schreiben

Text von André Brendle

Start mit Mobil Ausgabe 01-2016 ins neue Jahr!

Ich wünsche allen Hörerinnen und Hörern unseres Verbandsmagazins nachträglich alles erdenklich Gute für das neue Jahr.

Mobil 01-2016 steht nun zum bereit. Auch in der Februar-Ausgabe von DBSV-Inform sind wir mit unserem Hörmagazin wieder mit am Start.

Was gibt es diesmal zu hören?

Gemischtes und Informatives

  • AG Zukunft – Mitgliedergewinnung für den BSVS
  • Ausschreibung Work-Shop in der Villa Rochsburg „Ehrenamt Selbsthilfe Empowerment“
  • Ausschreibung Musikwoche in Wernigerode
  • DZB Info zum Weltbrailletag

Aus den Kreisen

  • Infos aus der KO Dresden
  • Bericht „Gesundheitswoche in Rochsburg“
  • Bericht „Fluch der bösen Taten“
  • Bericht „Weihnachten in Rochsburg“

Angebote aus dem Landeshilfsmittelzentrum Dresden

  • Duale Armbanduhr
  • Brettspiel Räuberleiter

Rätselzeit

  • Verabschiedung und Dankeschön an Jürgen Kleinke aus Chemnitz

Termine Villa Rochsburg (Februar und März)

Mario Weise – Redakteur Hörmagazin Mobil

Es ist vollbracht – unsere neue Webseite ist online

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und wir haben unser Projekt Neugestaltung Webseite erfolgreich beendet. Wobei dieser Punkt eher ein Anfang als ein Ende ist, denn mit dem Relaunch unseres digitalen Angebots öffnen sich neue Möglichkeiten der Vernetzung innerhalb unseres Vereins und natürlich darüber hinaus.

Ein großer Dank an alle Beteiligten mit vielen guten Ideen, an unsere Testgruppe und an die Landesdirektion Sachsen, die dieses Projekt mit ihrer Unterstützung erst ermöglicht hat.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern und Unterstützern einen guten Start ins neue Jahr.

Mobil Nr. 05-2015 – die Adventausgabe ist da!

Mit reichlich 2 Stunden Spieldauer gibt es wieder neueste Infos aus dem Verband, Schwerpunkt 25 Jahre BSVS, Aktuelles und Meldungen der Kreisorganisationen, die Rätselzeit, Termine und Berichte aus unserer Villa Rochsburg wie beispielsweise zum 23. Skatturnier des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen, eine kleine Adventgeschichte, Buchempfehlungen der DZB, Weihnachtsangebote des LHZ und vieles mehr.

Aktuelle Ausgabe Mobil Nr. 05-2015 herunterladen [Download nicht mehr verfügbar].

Viel Spaß beim Hören wünscht Mario Weise, der Mobil-Redakteur.

25 Jahre Wirken im Interesse blinder und sehbehinderter Menschen in Sachsen

Pressemitteilung zum 25. Geburtstag des BSVS e.V.

Am 21.10.15 kann der sächsische Blinden- und Sehbehindertenverband (BSVS) auf 25 Jahre erfolgreicher Arbeit zurückblicken. Gewürdigt wird dieses Jubiläum mit einer Feierstunde, die in der Dresdner Dreikönigskirche stattfindet. Die Schirmherrschaft hat der Sächsische Ministerpräsident Stanislav Tillich übernommen. Eingeladen wurden Vertreter aus Politik und dem gesellschaftlichen Leben. Die Feierstunde steht unter dem Motto: „Wer wir sind, was wir tun und was uns vorantreibt“. Neben der musikalischen Umrahmung durch einen Liedermacher wird es Grußansprachen von Vertretern aus Politik und dem öffentlichen Leben sowie einen Rückblick auf die letzten 25 Jahre und einen Ausblick in die Zukunft geben.

Wer ist der sächsische Blinden- und Sehbehindertenverband

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e.V. (BSVS) versteht sich als Interessenvertreter und Selbsthilfeorganisation. Er ist offen für alle blinden und sehbehinderten Menschen in unserem Freistaat. Der BSVS ist Mitglied des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV), des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und der Landesarbeitsgemeinschaft „Selbsthilfe Sachsen“ (LAGSH). Wir verfolgen ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Auf der Grundlage der UN-Behindertenrechtskonvention setzen wir uns dafür ein, dass im Freistaat Sachsen nach und nach eine inklusive Gesellschaft geschaffen wird. Als Selbsthilfeorganisation vertreten wir die beruflichen und sozialen Interessen blinder und sehbehinderter Menschen und stellen deren berechtigte Forderungen und Wünsche an die Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft, der staatlichen Verwaltung und auf dem Gebiet der Kultur öffentlich dar. Wir treten dafür ein, die soziale Stellung nicht nur für unsere Mitglieder, sondern für alle Menschen, die von Blindheit und Sehbehinderung in Sachsen betroffen sind, zu erhalten und zu verbessern. Die sozialen und anderen Leistungen sind sämtlich erstritten. Diese sind keineswegs selbstverständlich und es gilt, diese zu bewahren.

Unsere Bestrebungen können auch Sie unterstützen, denn nur eine starke Selbsthilfe ist eine gute Selbsthilfe.

Wir wissen, wie es ist, wenn das Sehen schlechter wird. Es drohen Vereinsamung und der Verlust des Selbstwertgefühls. Wir können niemandem das Augenlicht zurückgeben. Aber wir können Anstoß zu neuen Kontakten geben, versuchen, neuen Lebensmut zu vermitteln, können helfen, trotz Sehverlust wieder frohe Menschen zu werden.

Die Arbeit in unserem Verband ist größtenteils ehrenamtlich organisiert. Es gibt eine Jugendgruppe sowie zahlreiche Fach- und Arbeitsgruppen, die sich mit den verschiedensten Themen beschäftigen. Auch ältere Mitglieder werden selbstverständlich in das Verbandsleben mit einbezogen. Deshalb versteht sich der BSVS auch als Patientenorganisation.

Den besonderen Wert unserer Beratungstätigkeit sehen wir in der Kompetenz von Betroffenen für Betroffene. Im Rahmen von „Blickpunkt Auge“, einem zusätzlichen Angebot, bieten wir darüber hinaus spezielle Beratungen für Augenpatienten an.

Die Hauptarbeit findet in unseren Kreisorganisationen und Regionalgruppen statt. Angeboten werden Beratungen zu vielen Themen, die Blinde, Sehbehinderte sowie deren Angehörige von Interesse sind. Bei unseren Veranstaltungen legen wir großen Wert auf den Erfahrungsaustausch, die Geselligkeit und die gemeinsame Freizeitgestaltung.

Wo Sie die nächstgelegene Beratungsstelle des BSVS in Ihrer Nähe finden können, darüber geben Ihnen gern die Mitarbeiter in unserer Koordinierungsstelle, Louis-Braille-Straße 6, in 01099 Dresden, Tel. (0351) 80 90 6-11, E-Mail: info@bsv-sachsen.de, Auskunft.