Livestream zur Fachtagung „Sehen im Alter“ am 7. und 8. Juli 2017

Die Fachtagung „Sehen im Alter“ steht vor der Tür. Wir freuen uns auf eine bereichernde Veranstaltung und einen regen Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Für alle Interessierten, denen es nicht möglich ist, zur Fachtagung anzureisen, gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit, das Geschehen online mittels Livestream zu verfolgen.

Er wird zu folgenden Zeiten das Tagungsprogramm live übertragen:

  • Freitag, 7. Juli, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 8. Juli, 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr sowie 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Sie erreichen den Livestream über den YouTube-Kanal des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands unter nachfolgendem Link:

https://www.youtube.com/channel/UCW7pxS8LjsjTaxWDL93VHKQ/live

Nach der Fachtagung wird die entstandene Aufzeichnung über die Homepage des Aktionsbündnisses „Sehen im Alter“ erreichbar sein: www.sehenimalter.org

(Quelle: Rundschreiben 46/2017 DBSV, Christian Seuß Koordinator des Aktionsbündnisses Sehen im Alter)

 

Ausbau barrierefreier Angebote beim MDR

Seit dem Tag der Sehbehinderten am 6. Juni 2017 erweiterte der Mitteldeutsche Rundfunk sein Angebot für barrierefreien Medienzugang. Bei Hörfunk und Fernsehen achtet der MDR seit langem auf die Bedürfnisse von Menschen mit Einschränkungen. Mit der Smartphone-App „MDR Audio – Das inklusive Hörangebot“ haben blinde und sehbehinderte Menschen von nun an auch die Möglichkeit, das Informations- und Unterhaltungsangebot des MDR auf Android-Geräten zu nutzen.

Auf der Homepage vom MDR finden Sie die ausführliche Beschreibung von Kathrin Zappe.

Link zum Text auf der Homepage: http://t1p.de/5wvr.“

(Quelle: MDR/Id, 6. Juni 2017)

Foto‌Oto Bilder hörbar erleben.

Wir möchten Sie auf ein interessantes Projekt der Agentur Publicis Pixelpark GmbH hinweisen. Interessant wäre sicherlich ein Feedback aus den Reihen der Sehbehinderten und Blinden.

Wir vermuten, dass das Projekt in der Tendenz auch eher die junge Generation anspricht. Im Übrigen besteht auch die Möglichkeit als Partner bei diesem Projekt aufzutreten. Da es a) eher nicht unsere Zielgruppe ist und b) wir nicht die tatsächliche Nutzbarkeit für Sehbehinderte und Blinde einschätzen können, sind wir hier eher unentschlossen, als Partner zu fungieren.

Zum Projekt:

Die Agentur hat hausintern eine App entwickelt, die Bildern Ton hinzufügt und zusätzlich einen Sprachkommentar zu einem Bild hinzufügen lässt. Somit haben auch Blinde und sehbehinderte Menschen die Möglichkeit, Bilder zu erfassen und zu erleben und z.B. gerade in sozialen Netzwerken auch über „Bildsprache“ zu kommunizieren.

Die App ist aktuell nur für iPhones verfügbar und kostenfrei im iTunes Store herunterzuladen.

Bemerkenswert finde ich, dass die Mitarbeiter ohne persönliche Betroffenheit dieses Thema aufgegriffen haben und dieses von der Agentur unterstützt wurde. Allerdings hatte die Agentur wohl keinen Kontakt zu Blinden und Sehbehinderten während der Entwicklungsphase.

Einen Link zur Pressemitteilung finden sie hier:

https://www.publicispixelpark.de/news/details/mit-fotooto-bekommen-bilder-einen-soundtrack/

Und unter nachfolgendem Link finden Sie die Projektwebsite mit Vorstellung des Projektes und Link zum iTunes-Store

http://fotooto.de/

(Quelle: Andrea Wauligmann, Projektkoordinatorin  Forschung und Kommunikation, AMD-Netz)

Die Agentur ist auch auf den DBSV zugekommen und diverse blinde und sehbehinderte Menschen begutachten bereits die App. Ansprechpartnerin beim DBSV ist Frau Groenewold (H.Groenewold@dbsv.org).

 

Seniorenarbeit im BSVS wird intensiviert

Gefördert durch den Freistaat Sachsen wird sich der BSVS in diesem Jahr im Rahmen eines Projektes verstärkt mit dem Beratungsbedarf blinder und sehbehinderter Senioren befassen. Ziel dieses Projektes ist der Aufbau eines „Expertenpools“ zum selbstbestimmten Leben blinder und sehbehinderter Senioren auf Landesebene unseres Verbandes und die Bündelung für Sachsen in Gestalt einer kontinuierlichen Arbeitsgruppe. Zudem benötigen unsere Berater in der Selbsthilfe hierzu Kompetenzen und Fachwissen im Umgang mit Senioren mit Seheinschränkung, um den spezifischen Bedürfnissen gerecht werden zu können.

Die Projektgruppe hat sich darauf verständigt, in diesem Jahr voraussichtlich zwei Veranstaltungen zu organisieren, einerseits um  eine Plattform für einen Austausch der bisherigen Erfahrungen in der Beratung von sehbehinderten und blinden Senioren zu schaffen und andererseits zur Vermittlung von Fachwissen durch Experten. Die erste Veranstaltung wird am 16. August 2017 im Seniorenheim unserer BSVS Pflege- und Betreuungs gGmbH stattfinden. Interessierte, die sich gern an der Seniorenarbeit im BSVS aktiv beteiligen möchten, können gern daran teilnehmen. Eine detaillierte Einladung zur Veranstaltung folgt an dieser Stelle in Kürze.