Liebe Mitglieder und Besucher unserer Seite!

Habt ihr Geschichten, Erlebnisse oder Neuigkeiten aus unserer KO und unserer Region, die berichtet werden sollen?

Dann schreibt mir oder ruft mich an:

Juliane Sommer

Tolkewitzer Str. 31, 01277 Dresden,

E-Mail: sommer_juliane_92@web.de

Tel Mobil: 0173/6558454

Ich freue mich auf eure Beiträge!

Eure Juliane Sommer

Ostergrüße

Wir wünschen Euch auf diesem Wege ein frohes und gesegnetes Osterfest.
Wir hoffen und wünschen, dass trotz der aktuellen Sorgen und vielfältigen Verunsicherungen besonders während der Ostertage jeder für sich eine kleine Insel findet, um zur Ruhe zu kommen, neue Kraft zu schöpfen und die Osterbotschaft in einer ganz neuen Weise aufnehmen kann.

Wir wünschen allen trotz der Einschränkungen viele glückliche Momente in den Familien und allen, die allein bleiben müssen, aufmunternde Kontakte über den Gartenzaun, am Telefon oder über die digitalen Medien.
Allen, die im Moment sehr angeschlagen oder gar krank sind, wünschen wir baldige Genesung.

In herzlicher Verbundenheit
Kathrin und Andreas Rudolf, Schönheide

„Herr bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.“

Antoine de Saint-Exupéry

(Quelle: Kathrin Rudolf, Regionalgruppe Aue-Schwarzenberg, BSVS)

Alternative Sprechstunde

Aufgrund der aktuellen Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Corona Virus führt auch die Regionalgruppe Aue-Schwarzenberg des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen e. V. bis auf weiteres keine öffentlichen Sprechstunden im Bürgerhaus Aue mehr durch.

Daher bieten wir eine Telefonsprechstunde an:
Wir sind von Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Sie erreichbar. Gern können wir auch außerhalb dieser Zeiten einen Telefonkontakt mit Ihnen vereinbaren.

Kontakt: 037755 50 30 07

Anrufen kann jeder, der Fragen zum Thema Blindheit und Sehbehinderung hat, oder einfach einmal reden möchte. Wir möchten besonders ältere bzw. alleinstehende Menschen mit einer Sehbehinderung sowie deren Angehörige ansprechen.

Nach wie vor sind wir da für Patienten, die nach einer Diagnose durch den Augenarzt den Kontakt zu gleichermaßen betroffenen Menschen suchen. Nach dem Termin beim Augenarzt bleiben neben den medizinischen Fakten viele Fragen, insbesondere zur Alltagsbewältigung oder Hilfsmittelversorgung, unbeantwortet.

Ebenso können wir Eltern mit sehbehinderten bzw. blinden Kindern oder auch Sehbehinderte Eltern gut beraten. Selbst betroffene Menschen haben aus eigener Erfahrung oft gute Lösungen für den Alltag und können hilfreiche Kontakte vermitteln.

Haben Sie den Mut und rufen Sie uns einfach an.

(Quelle: Kathrin Rudolf, Regionalgruppe Aue-Schwarzenberg, BSVS)

Hilfe in Zeiten von Corona

In schweren Zeiten ist Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe das Wichtigste!

Viele vorerkrankte und ältere Menschen benötigen aktuell Unterstützung bei Einkäufen und anderen Besorgungen, damit sie vor Ansteckung geschützt sind.

Schauen Sie bitte mit wachem Blick in Ihr Umfeld, vielleicht kennen Sie jemanden, der auf Hilfe angewiesen ist. Bitte bieten Sie Unterstützung beim Einkauf oder bei Besorgungen an.

Wenn Sie selbst Unterstützung benötigen oder wenn Sie jemanden kennen, der niemanden hat, dann wenden Sie sich bitte an unsere Corona-Gemeindehilfe (erreichbar Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr):

(0 35 91) 36 97 21

Achten Sie aufeinander.
Gemeinsam können wir auch diese Zeit überstehen.

Eine Initiative der Kirchgemeinde Gesundbrunnen-Bautzen,
der Luth. Kirchgemeinde St. Petri,
der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Michael,
der Diakonie Bautzen und des Caritasverbandes Oberlausitz e. V.

(Quelle: Manja Döcke, Allgemeine Soziale Beratung, Caritasverband Oberlausitz e. V.) 

Begleitdienst der KO Leipzig

Unter Beachtung der momentanen Sicherheitsregel in unserem Land, möchten wir unsere Mitarbeiterin im Begleitdienst Frau Zenk schützen. Daher können wir bis auf Weiteres keine persönlichen Begleitungen durchführen. Stattdessen möchten wir unseren Mitgliedern in Leipzig anbieten, Sie beim Einkauf von Lebensmitteln zu unterstützen.

Haben Sie momentan keine oder wenig Möglichkeiten Einkäufe zu erledigen, so können Sie Frau Zenk anrufen und Ihren Einkaufszettel übermitteln. Bitte geben Sie hierbei nur Produkte an. Frau Zenk soll nach Möglichkeit nur einen Einkaufsmarkt ansteuern. Frau Zenk wird mit Ihrem PKW den Einkauf liefern. Bitte stellen Sie eine Kiste vor die Tür, damit die Produkte vor der Wohnungstür und ohne Kontakt übergeben werden können. Die Bezahlung erfolgt nach Möglichkeit in bar in einem Briefumschlag.

Wir bitten Sie, wie auch bisher um einen Eigenanteil von 1,00 Euro pro halbe Stunde. Um die Begleichung der Fahrtkosten kümmert sich die Kreisorganisation.

Kontakt über die Beratungsstelle:
Tel.: (0341) 35 54 26 71
Fax: (0341) 35 54 26 71
E-Mail: leipzig@bsv-sachsen.de

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wie in der letzten Mitgliederinformation mitgeteilt, ist die Beratungsstelle weiterhin per E-Mail oder Telefon erreichbar.

(Quelle: Jens Fritzsch, Leiter Beratungsstelle KO Leipzig-Stadt, BSVS)